Home
Über uns
Unsere Hunde
Wurfplanung
Nachzucht
Aktuelles
Galerie
Unsere Schafe
Links
Impressum
Kontakt
Gästebuch

Hüteseminar 2014

Am Wochenende, 25. und 26. Oktober 2014, fand unser erstes Hüteseminar statt.
Als Leiter des Seminars konnten wir Stefan Schmidt, seines Zeichen Schäfermeister, gewinnen.
Er startet mit seinem Hund Coke, im Trial Klasse III („Hüte Bundesliga“) und hat bereits viele Erfolge verzeichnen können. Unter anderem wurden die beiden:
Sieger Downhill Experience 2013, 1. Platz Pfalz/
Westfalenmeisterschaft FCI Trial Hermersberg 2013 und Teilnehmer bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Schafehüten im September 2014 in Schottland!

Während einem gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen hat Stefan mit einer theoretischen Einführung in die Welt des Schafehütens mit Border Collies begonnen. Weiterhin erhielten wir Informationen warum in jedem Border Collie das Talent zum Hüten steckt. Danach gingen wir die praktischen Übungen an. Der Hütetrieb wurde spielerisch geweckt und die ersten Kommandos für den Hund wurden erlernt.

Die Schafe waren dafür in einem Pferch (Roundpen) gestellt worden und die Hunde haben sich ihnen zuerst von außerhalb und dann innerhalb des Gatters genähert. Nach dieser Lektion wurden die Schafe frei auf dem Gelände laufen gelassen. Die Border Collies mit ihren Herrchen oder Frauchen probierten die erlernten Dinge an der frei laufenden Herde aus. Dass nicht alles von Anfang an klappte versteht sich von selbst. Die ausgebüxten Schafe wurden im Nu von Coke, Pepsi oder Jim (das sind die andern Border Collies von Stefan) zurückgebracht. Jeder Teilnehmer kam an die Reihe und war erstaunt, wieviel Arbeit sein Hund nach so kurzer Zeit an den Schafen zu leisten im Stande war.

Nach der Mittagspause wurde weiter fleißig geübt. So beherrschten am Abend alle Hunde die so genannte
"Zwölf-Uhr-Stellung". Zur Erklärung: Der Hund versucht immer direkt gegenüber seines Führers zu stehen und die Schafe sollen zwischen beiden platziert sein!

Am Sonntagmorgen trafen wir uns um 8:30 Uhr wieder auf unserem Grundstück. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren trotz der Zeitumstellung pünktlich da und freuten sich auf einen spannenden Tag.
Der "Outrun", das Umrunden der Schafherde rechts oder links herum, danach das Aufnehmen der Schafe und diese kontrolliert zum Führer zu treiben, stand an. Auch diese Arbeit wurde mit nur wenigen Kommandos an die Hunde erlernt und eingeübt. Der natürliche Hütetrieb der Hunde wurde wieder einmal wachgerüttelt. Auch hier zeigten die Hunde ihren Besitzern, dass sie Border Collies sind und das Hüten einfach in ihren Genen steckt! Der Tag verging wie im Flug und alle waren traurig, dass das Seminar schon zu Ende war.

Wir saßen noch eine Weile in der Abendsonne und unterhielten uns über das wirklich gelungene Wochenende.
Wir hatten nicht nur mit dem Wetter Glück, sondern auch mit Stefan Schmidt, einen super kompetenten
und dazu auch noch netten und lustigen Seminarleiter verpflichtet zu haben! Alle waren sich darüber einig,
dass es nicht bei diesem einen Arbeiten mit den Hunden an Schafen bleiben soll! Hier geht es zur Bildergalerie
Siehe Zeitungsbericht v. 29.10.2014

 

Welpentreffen 2013

Am 3. Advent haben wir unser mittlerweile viertes Welpen Treffen veranstaltet. Ganz besonders freut uns die weite Anreise von Familie Stoeten mit Chu’a aus den Niederlanden sowie Ulrike und Heiner Sauerland mit Dyami aus Paderborn. Nach Dauerregen am Vortag zeigte sich das Wetter am Sonntag, den 15.12.2013 von seiner besten Seite. Die Hunde tobten und spielten den ganzen Tag über unser ca. 1 HA großes Grundstück. Die Herrchen und Frauchen konnten Erfahrungen austauschen und Anregungen sammeln oder es sich am Lagerfeuer bei einer Tasse Punch oder etwas anderes gemütlich machen. Jeder hat etwas Leckeres zu essen oder trinken mitgebracht und so war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wir haben dann noch Hefeteig vorbereitet und so konnte sich jeder Stockbrot machen. Am Abend gingen langsam die Temperaturen zurück, dafür wurde das Lagerfeuer größer und wärmender und wir durften einen traumhaften Sonnenuntergang genießen! Eigentlich hatten wir vor, da es doch mittlerweile eine sehr große Anzahl von Hunden ist kein weiteres Treffen mehr zu machen, da es aber immer wieder schön ist sich mit guten Freunden so ungezwungen zusammen zu kommen wird es voraussichtlich auch 2014 wieder ein Welpen Treffen geben! Hier klicken, um die Bilder-Galerie Welpentreffen 2013, zu sehen!

Bericht und Bilder des E, F, G Wurf Treffen 2012

Elu kuehlt sich ab (1) Elu kuehlt sich ab (7) G Wurf Maenner unter sich (3) Gruppenfoto E F G Wurf (3) Gucci sucht die Schafe Hund u. Herrchen machen sich bekannt (1) Hund u. Herrchen machen sich bekannt (3) Kaffee u. Kuchen (1) Kaffee u. Kuchen (4) Paeuschen in der Herbstsonne (2) Paeuschen in der Herbstsonne (4) Smalltalk unter Hundlern (1) Smalltalk unter Hundlern (4) Smalltalk unter Hundlern (5) Spiel u. Spaß (2) Spiel u. Spaß (4) Was ist das denn für n BorderD

Auf Wunsch einiger Welpen Besitzer des E, F und G Wurfs haben wir für den 06.10.2012 ein Treffen dieser Würfe organisiert und durchgeführt. Es sind außer einer Mensch/ Hund Paarung alle gekommen. Das hat uns sehr gefreut!

Am Morgen noch hat es wie aus Eimern geschüttet und einige Teilnehmer haben uns angerufen ob das Treffen überhaupt stattfindet. Da wir Hundebesitzer jedoch für alle Wetterlagen gerüstet sind haben wir natürlich nicht abgesagt. Im Nachhinein die richtige Entscheidung denn es wurde ein wunderschöner goldener Oktobersonntag, ein richtiges Indiansummer feeling!

Nach dem Kennenlernen der Herrchen/ Frauchen und dem ersten Beschnuppern der Hunde, wurde gefachsimpelt und sich untereinander ausgetauscht. Auf unserem Schafgrundstück (rund 1 Hektar) hatten alle Hunde, wir haben 23 Stück gezählt, genügend Platz ihren Bewegungsdrang zu frönen und konnten ohne Ende toben. Juli (Ayita) aus dem A-Wurf ist spontan ebenfalls verbeigekommen.

Gitti und Jürgen (Besitzer von Givenchy) haben zwei große Profikaffeemaschinen sowie Becher, und alles Weitere für den Kaffeegenuss mitgebracht. Die übrigen haben für Kuchen und herzhafte Speisen gesorgt. So war bestens für den kleinen oder großen Hunger gesorgt. Es wurden über 15 Liter Kaffee getrunken und einige Torten gegessen.

Am Abend waren die Hunde völlig Platt und auch die Herrchen und Frauchen ziemlich kaputt. Hoffentlich bleibt der Kontakt unter den Teilnehmern bestehen. Wir haben dann noch gemeinsam das Grundstück aufgeräumt! Alles in allem war es ein super schöner Tag der gerne im kommenden Jahr wiederholt werden kann.

Vielen Dank für alles,

eure Züchterin
Azucena

Welpen-Treffen 2011

Am 02.06.2011 fand bei schönem, jedoch windigem Wetter, unser diesjähriges Welpen-Treffen statt. Nach einem gemeinsamen Spaziergang am Vormittag haben wir uns auf unserem „Schafgrundstück“ zu einem gemütlichen Beisammensein getroffen.

01 Es kann losgehen04 Die Gäste treffen ein03 Die Gäste treffen ein02 Die Gäste treffen ein05 Die Gäste treffen ein
06.1 Wir brechen auf 06.2 Wir brechen auf 06.3 Unterwegs 06.4 Unterwegs 06 Bekannt machen

Wir hatten verschieden Speisen wie z.B. Frikadellen, Wienerle und  mehr vorbereitet. Einige der Gäste brachten selbst gebackenes Steinofenbrot oder für später Kuchen mit.

07 Es ist angerichtet08 Stärkung tut gut09 Stärkung tut gut10.1 Trotz Pause aufmerksam10.2 Ulrike und Azucena beim Plausch
10.3 Wers Frisbee hat ist sehr beliebt10.4 Wers Frisbee hat ist sehr beliebt11 Smalltalk unter Hundlern12 Smalltalk unter Hundlern13 Smalltalk unter Hundlern
14 Smalltalk unter Hundlern15 Es geht immer was16 Es geht immer was17 Abkühlung tut Mensch und Hund guta18 Abkühlung tut Mensch und Hund gutb

Da auf dem Grundstück ausreichend Platz vorhanden ist, hatten die Hunde alle Möglichkeiten sich auszutoben. Die Schafe waren natürlich weggesperrt, denn 12 Border Collies eine junge Boxerdame und eine Hovawart Hündin,
das wäre mit Sicherheit nicht gut gegangen. Zur weiteren Beschäftigung waren Frisbees, Bälle und anderes Spielzeug für die Hunde vorhanden.

19 Abkühlung tut Mensch und Hund gutc20 Das Treffen geht zu Ende21 Schon wieder zurück22 Schon wieder zurück

Es war,  so  fanden wir, ein rundum gelungener Tag  und  wir werden so ein Treffen mit Sicherheit wieder machen.
Es waren sich am Ende alle einig, auf alle Fälle wiederzukommen!

 

1. Dogdance-Seminar bei den Border Collies from Azucenas dreams!

Am 20. und 21. Juni 2009 fand bei uns das erste Dogdance-Seminar mit Nicole Weber statt. Nach dem der Aufbau am Freitag noch von Regen begleitet war und die Aussichten für das Wochenende gar nicht vielversprechend waren, zeigte sich das Wetter doch von seiner besten Seite. Wir brauchten statt Regenkleidung Sonnencreme und einige Teilnehmerinnen hatten am Abend einen Sonnenbrand.

Am Samstag zeigte Nicole, nach der Begrüßung und der Vorstellung ihrer Person, den Anwesenden die ersten Tricks mit ihren Hunden und vermittelte ihnen wie man den Hunden die Tricks am besten beibringt. Es wurde unter anderem Kriechen, Slalom durch die Beine, Rolle, Rückwärts gehen, Männchen klein und groß und noch einiges mehr beigebracht. Nach der Anleitung durch Nicole wurde fleißig mit den Hunden geübt, Nicole ging zu den Teams und gab dabei gezielt Tipps. Die Hunde wurden mit Leckerlis und Spielzeug für das Mitmachen belohnt. Es wurde natürlich alles ohne Druck und Zwang ausgeführt. Nach einigen Pausen, die die Hunde im Bach, und die Teilnehmerinnen bei Kaffee und Kuchen oder in der Mittagspause mit gegrilltem genießen konnten, wurde weiter geübt, geübt, geübt. Was wir sehr gut fanden war, dass Nicole als sie bemerkte, dass die Hunde müde sind, improvisiert hat und mit der Videovorführung, die eigentlich erst am nächsten Tag stattfinden sollte weitergemacht hat.

Azucena und ich verbrachten die Nacht auf der Schafweide. Die Teilnehmerinnen gingen am Sonntag alle erholt und bei bestem Wetter voll motiviert wieder ans Werk. An diesem Tag zeigte Nicole etwas über Choreographie, Einteilung und das zusammenfügen der verschiedenen Übungen. Nachdem die Musik ausgesucht, die Wahl fiel auf Ghostbusters, war durften alle einen Tanz vorführen. Nicole gab einige Elemente vor und die Teilnehmerinnen sollten ihre „Lieblingsübung“ in die Kür einbauen. Alle waren total begeistert was Sie und vor allem ihre Hunde in so kurzer Zeit gelernt haben. Zum Abschluss führte uns Nicole noch mit einem ihrer Hunde einen Tanz vor bei dem wir alle Teile des Erlernten zu sehen bekamen.

Nach den zwei Tagen waren alle Teilnehmer und auch wir als Veranstalter zwar ziemlich am Ende aber auch total zufrieden mit dem Verlauf des Seminars. Wir werden bestimmt wieder ein Seminar veranstalten. Mal sehen vielleicht dann ein Obedience- Seminar.


Azucena Schmalz • Sonnenbergweg 1a, 76534 Baden-Baden • Tel.: 07223 287 4848, Mobil 0152 31773724

E - Mail: fromazucenasdreams@web.de

Startseiteüber unsPhoebeAiyana CJWurfplanungNachzuchtAktuellesGalerieunsere Schafe
LinksImpressumKontaktGästebuch


Webdesign: sos-grafik.com